Vintage Computer Festival 18

Das Vintage Computer Festival 2018 mit Computer aus dem letzten Jahrhundert steht wieder vor der Türe. Eltern erklären ihren Kindern welche Geräte ihre Grosseltern ihnen nicht gekauft haben. Die 2-tägige Ausstellung wird durch Worskhops, Talks und ein live Abendprogramm begleitet. Die Ausstellung ist für Besucher jeden Alters geeignet.

Sa/So 24./25.November 2018
Rote Fabrik # Aktionshalle # Clubraum # Dock18

 Nach zwei Jahren Vintage Computer Festival in Zürich findet das diesjährige Festival zum 3.Mal auf dem ganzen Areal in der Roten Fabrik statt. Die Aktionshalle der Roten Fabrik bietet wieder viel Raum für Fachsimpeleien, Schwelgen in Nostalgie und Austausch von Erinnerungen. In fachspezifischen Talks lernt man Supernintendo oder PDP11 hacken und am Samstagabend werden historische, neue und DIY Synthesizer live gespielt. Zu Gast sind Bruno Spoerri, Claude Treptow und Tim & Kid Schurke.

An die 20 Sammler heben wieder ihre Schätze aus den Kellern und führen Sie dem Publikum vor. Die Exponate werden am Festival in Aktion zu bewundern sein. Die ausgestellten Maschinen können durch die Besucher bedient werden. Während den beiden Tagen stehen die Aussteller bereit, ihre gesammelten Rechner zu präsentieren und erklären.

Die Gamekonsolen und Heimcomputer laden zum spontanen Spiel ein. Auf den Arbeitsrechnern werden inzwischen historische Anwendungen gezeigt. In Workshops können Synthesizer selber gebaut werden.

Film vom Festival 2017
https://www.youtube.com/watch?v=XmrcFhMUqpw

Festival im Überblick und Zeiten
Ausstellung
Sa/So 10-17 Aktionshalle
Talks Sa/So 13-17 Clubraum
Workshops Sa/So 14-17 Foyer
Live Synthesizer Night Sa 20-23 Clubraum
Flohmarkt Sa/So 10-17

Ausstellung
Das Vintage Computer Festival zeigt Vintage Computer in Aktion. Ausgestellt werden Arbeitscomputer aus verschiedenen Anwendungsbereichen: Virtual Reality aus der ersten Hype-Welle Mitte der 1990er-Jahre. Besucher können die ersten Virtual Reality-Geräte aus den Neunzigern erleben. Gezeigt werden zwei rare Computer, die noch ohne Prozessor funktionieren. Grosse Laufwerke-Zeitreihe: Von der Floppy-Disk zu den ZIP-Laufwerken und den richtig grossen Bandlaufwerken. Universitäre Rechner von Sun und Silicon Graphics, dazu jede Menge Unix-Versionen aus der Blütezeit dieser Systeme, welche die Vorgänger von OS X und Linux sind. Spass mit Lochstreifenleser und: Nerdiger können geheime Botschaften nicht ausgetauscht werden. Amiga und C64: Wie kann ich die Heimcomputer für heutige Hardware aufrüsten. Mit dem Datapoint 2200 und der ICL1501 zeigen wir zwei Computer, die noch vor dem ersten Mikroprozessor entwickelt wurden. Diese beiden Raritäten werden selbstverständlich in Betrieb zu bewundern sein. Spielkonsolen und Arcade-Maschinen aus vergangener Zeiten setzen uns zurück in die Anfangszeiten der Computerspiele. Ein weiterer Schwerpunkt werden Musik-Computer und erste Synthesizer sein.

Vintage Synthesizer Night
Der Samstag Abend ist der frühen elektronischen Musik gewidmet. Der Abend beginnt mit einem Livekonzert der am Nachmittag an den Workshops selbstgebauten Synthesizer.

Sa, 24.11.18
20 Uhr Felix Bänteli & Synthesizer Workshop Live
20:30 Uhr Bruno Spörri spielt auf dem SE/30-Mac (1990) und Macbook G3 (2000) mit Software M und Music Mouse
21:30 Uhr Cablesky: Live Modulassynthesizor Performance

22:30 Tim & Kid Schurke live

Talks
Samstag
13:00 Jürgen Müller: RPC4000 Nachbau, D
14:00 Andrej Westermann: SID Demo, D
15:00 Marcel van Kervinck: Gigatron Selbstbau TTL Computer, E
16:00 Robert Weiss: Silizium-planar Technologie, D

Sonntag
12:00 Jürgen Hoppe: Unibone ; Unibus access from Linux, D
13:00 Sven Hürlimann: Programming Supernintendo, D
14:00 Peter Schranz: PDP11-Hack auf J11 Basis, D
15:00 Marcel van Kervinck: Gigatron Selbstbau TTL Computer, E
16:00 Robert Weiss: Silizium-planar Technologie, D

Workshops
An den Workshops werden kleine Synthesizer gebaut. Die Teilnahme ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Kinder bis 8 Jahren sollten aber mit Begleitung sein. Zeitaufwand: 1-2 Stunden. Die Synthesizer werden nach den Workshops und in der Synthesizer Night um 20 Uhr auf der grossen Bühne live uraufgeführt. Materialkostenbeitrag: 10 Fr.
Beginn der Workshops jeweils um 13-14, 14:30-15:30, 16-17Uhr (jeweils max. 8 Teilnehmer)

Eintritt
Fr. 5.-, Kinder bis 12 Jahre gratis

Website, Bilder, Social Media
Web: vcfe.ch, dock18.ch/vcf18
Twitter: #VCFeCH2018
Facebook: https://www.facebook.com/events/2148625005392208/
Pressebilder: https://cloud.dock18.ch/index.php/s/R6ZLrAEqQQrs6p5

Organisation & Kontakt
Verein Vintagebytes – Ein Zusammenschluss von Computer-Enthusiasten in der Schweiz.  Die Freunde historischer Rechner organisieren bereits zum zweiten Mal die Ausstellung in der Roten Fabrik in Zusammenarbeit mit dem Dock 18 Institut für Medienkulturen der Welt und Vintagebytes.ch

Presseberichte aus dem letzten Jahr:

Nau.ch: Selbst uralt Computer sind twitterfähig
Bluewin.ch: Zeitreise mit dem Vintage Computerfestival
Watson.ch: Hackerin erzählt von wilden Zeiten
Lokalinfo.ch: Anfassen ist erwünscht
Netzwoche.ch: Eine Reise in die Computergeschichte
Pctipp.ch: Computer zum Anfassen

One Reply to “Vintage Computer Festival 18”

Comments are closed.