Allschall

Lautgedicht auf Rollen von Paul Dorn Institut für Dadakulturen der Welt mit Eddie Feldmann, Adolf Gurkenhofer, u.v.a.

Danke euch allen für die Teilnahme oder Abwesenheit gestern abend bei Allschall. Im cc sind e-mailadressen, die am freitag beteiligt waren. So könnt ihr euch auch gegenseitig finden. Erstaunlich war, wie schlecht man einen event bewerben kann, wenn wir gut zählen waren 10 besucherinnen während des abends im dock18. Immerhin waren wir grossformatig auf dem Roten Plakat der Roten Fabrik 🙂

Das Programm selbst war 1 stunde Lautgedicht, durchaus schwierig zu rezipieren. Natürlich haben wir das gewusst, aber wer könnte es uns verbieten? Das projekt gewann einen preis der dock18 jury und die produktion ist bezahlt.

Bilder vom Abend
https://drive.google.com/open?id=1WgzybxuvJvSgfJQ4V8gRdF3fJnOwQssE
Videos auf Anfrage!

Mit paul dorn ist auch noch besprochen, dass wir den gesamten text unter Creative Commons frei ins netz stellen und aktiv für wiederverwertungen und neunutzungen bereitstellen. Das stück allschall wird auch an weiteren orten aufgeführt. Paul berichtet und informiert.

PS: Könnte man mit Text2Speech Software übersetzen und mit sprechenden Köpfen @Eugen Danziger? ergänzen. Wäre eine nette digitale Aufführung.

Weitere links des Abends:
wunderkammer glattpark
Beatkeller.com