Schwere Wolken aus Nordwest

Liebe vaterlandslose Gesellinnen! Ich möchte Ihnen hier einen kurzen Reisebericht vorstellen von einer Reise die ich um die Jahreswende 2018/19 durchgeführt habe. Wir treffen auf 48 Werke von 48 Autorinnen, die 1948 gestorben sind und somit laut Urheberrecht ab 1.1.2019 mir gehören sollten! Alle Werke, die ich besucht habe, stehen hier auch tatsächlich zum Download bereit als Bilder, Texte, Filme oder Musik bis auf jene die ich nicht gefunden habe, oder deren Verwalter die Werke noch unter Verschluss halten oder diejenigen, die einfach vergessen wurden im Laufe der Zeit.

Continue reading “Schwere Wolken aus Nordwest”

Re:Public Domain Day 2019

Am 1.1.2019 werden wieder tausende von Werken in öffentliches Gemeingut. Wir feiern mit! Egal wo ihr seid mit 10 ausgewählten Werken! Wir verknoten Werke! ACHTUNG! Die Veranstaltung findet NICHT im Dock18 statt sondern hier bei Jitsi Meet von 18-20 Uhr

10 Autorinnen erhalten eine Mission für 24 Stunden: 48 ausgewählte Autorinnen, die 1948 gestorben sind, und somit ab heute 1.1.2019 frei werden, sollen mit möglichst vielen Werken angereichert werden. “Egal wo oder was ihr findet. Alles zählt.” Als Suchorte dienen private Webseiten, Bibliotheken (werden heute eher zu haben), öffentliche Spots wie Youtube oder Youporn oder private Sammelorte wie Archive.org oder Publicdomain.ch. Viel Erfolg!

Ok, die Tags Top48 funktionieren zu Mittag zumindest nicht. Hier sollen 48 Autorinnen zu finden sein, die 1948 gestorben sind: Unternehmer, Maler, Schriftsteller, Erfinder und Regisseure. Allein ich finde sie nicht. Warte immer noch darauf, dass jemand anders als ich ein Werk publiziert. Das ist noch nicht geschehen. Dominik Landwehr publiziert rechtzeitig einen Artikel auf Digitalbrainstorming.

Unsere Rundreise wird am 18.1. weiterbearbeit und heisst Schwere Wolken aus Nordwest.

NEBEL

Und es wurde Nebel im dock18. Slumberknut begann performanceorientiert mit Hörspielen. Theskyisthelimiter (kawumski und arni). Von Anfang an spekulierten wir auf die Besuchder der Sause gegenüber, die sich Seriösä Friitag nennen. Bis die Gäste es schnallten, dauerte es allerdings bis Mitternacht. Dann war die bude aber auch heiss bis 4 uhr, wo wir das Experiment abbrachen (und zugegebernmassen auch der Nebel alle war). Das konzept beinhaltet coole beats mit 100% nebel und zwar soviel dass die sicht auf 30cm begrenzt und zur reinen body experience wird.

Continue reading “NEBEL”

Forum futurum

Am Fr., 9. Nov. 2018, 15:00 hat Rote Fabrik <info@rotefabrik.ch> geschrieben: “Liebe Mitglieder Leider sind, trotz Verlängerung der Eingabefrist, nicht genügend Themenvorschläge für das Forum Futurum vom 11. November 2018 bei uns eingegangen. Die Veranstaltung wird deshalb bis auf weiteres verschoben. Aus diesem Grund bleibt die Möglichkeit, Themen einzureichen, weiterhin bestehen. Habt ihr eine Idee, welche ihr unbedingt in der Roten Fabrik präsentieren wollt? So schreibt uns eure Anregungen an forumfuturum@rotefabrik.ch. Wir freuen uns über eure Vorschläge und die Weiterverbreitung dieser Teilhabemöglichkeit. Sobald wir genügend Themen erhalten haben, werden wir das Forum Futurum nachholen. Wir sind gespannt auf tolle, anregende Inhalte und die anschliessenden Diskussionen im Forum Futurum. Liebe Grüsse IG Rote Fabrik. Du erhältst dieses Email weil du Mitglied der IG Roten Fabrik bist.

Continue reading “Forum futurum”

SGMK Weihnachts-Umtrunk

SGMK Weihnachts-Umtrunk, 14. Dezember 2018, 19 Uhr im Dock18

Am Freitag, 14. Dezember lädt die SGMK zum traditionellen Umtrunk mit Speis und Trank ein. Alle Maker, Not-a-Maker, Mitglieder, Nicht-Mitglider und die, die an dem Abend die SGMK kennen lernen möchten, treffen sich ab 19 Uhr im Raum für Medienkulturen der Welt.
Wie immer erwartet dich ein Überblick über die Aktivitäten der SGMK und ihrem Umfeld. Am Umtrunk freuen wir uns über eine spontane Präsentation zu deinem mechatronischen Schaffen und Inputs jeder Art, ob Vorträge, theoretische Abhandlungen, Informationen zu Entwicklungen, eine Diskussion zu einem Thema, die Präsentation oder Vorführung deiner neusten Projekte oder auch Ideen zu möglichen Projekten.

Vintage Synth Night

Der Konzertabend am Vintage Computer Festival ist der frühen elektronischen Musik gewidmet. Der Abend beginnt mit einem Livekonzert der am Nachmittag an den Workshops selbstgebauten Synthesizer. Live zu Gast sind Felix Bänteli, Bruno Spoerri, Cablesky, Tim & Kid Schurke.

Sa, 24.11.18
20 Uhr Felix Bänteli & Synthesizer Workshop Live
20:30 Uhr Bruno Spörri spielt auf dem SE/30-Mac (1990) und Macbook G3 (2000) mit Software M und Music Mouse
21:30 Uhr Cablesky: Live Modulassynthesizor Performance

22:30 Tim & Kid Schurke live

Der Track “Bruno” wurde von Tim für die Live Synthesizer Night angefertigt. In einem Interview von Mario Purkathofer erklärt Bruno Spoerri seinen Werdegang und erste Erfahrungen mit Synthesizern. Tim remixt das Interview und fügt eine akustische Spur hinzu. Beide, Tim und Bruno spielen am Samstag, 24.November live im Clubraum der Roten Fabrik. File Under CC-BY-SA. Exklusiv bei Starfrosch.com
https://soundcloud.com/wildprovider/bruno-by-tim

Eintritt: 5.-
Einlass: 20 Uhr