ELECTRONIC MUSIC TRILOGY Urknall Metamorphose Apokalypse Download

Menschen treffen sich um gemeinsam Musik zu machen. Wie das im 21.Jahrhundert aussieht und funktioniert demonstriert das Dock18 Institut für Medienkulturen der Welt. In einer ersten Veranstaltungsserie werden drei ganz unterschiedliche Strategien elektronischer Musikproduktion vorgestellt und aufgeführt. Eingebettet ist die Umsetzung in den Kontext der grossen Themen der Menschheit aus -u. uraufgeführt: Urknall, Metamorphose und Apokalypse. Jeweils drei freie Musikergruppen komponieren die einzelnen Bereiche. Unterstützt werden diese durch Visuals. Konzept: Wildprovider (Mario Purkathofer)

Electronic music trilogy #1 Cosmotecho/ZH: Urknall

cosmotecho ))) bezieht Daten der kosmischen Hintergrundstrahlung und transfomiert diese in Schall. Jede Person im Projekt entwickelt eine eigenständige Bearbeitung der Datensätze, die dann in einem Mischpult zusammengefügt, an Live-Acts in elektromagnetische Wellen umgewandelt und ins Weltall zurückgesendet werden. Ein dichter Klangteppich wird aus den Urdaten des Urknalls gewebt. (Stefan Rudin, Denis Handschin u. Michel Winterberg)

Electronic music trilogy #2 Ableton User Group/ZH: Metamorphose

Mit Emanuel Frey, Marc Evertz und Remo Girard. Visuals: Pixelpunx

Electronic music trilogy #3 Apocalympics/ZH: Apokalypse

Die Apokalypse wird mit Livecoding Programmen in Echtzeit ausgeführt. Apocalympics sind Christoph Stähli, Dragica Kahlina, Dan MacKinlay, Andres Torres und Karin Lustenberger. Visuals: Luis Sanz

Download (Archive.org)

Sat 28. 06. 2014

Mico Rex + Apocalympics

Fri 30. 05. 2014

Metamorphose

Fri 16. 05. 2014

Urknall

electronic music trilogy.jpg
$