Die ehemalige Projektionsfläche des Dock18 wurde durch ein 16:9 Projektionsleinwand ausgetauscht. Jetzt hängt diese  an der Wand und wird in den kommenden 100 Monaten von ebensovielen Künstlerinnen bespielt. Dieser Prozess der Kunstproduktion kann nur gestoppt werden, durch den realen Kauf der Projektionsleinwand mit allen überarbeiteten Werken.

Die Kunst der Übermalung
Den Auftakt macht Jasmin Taco mit Silikonbrüsten. Es folgen Dadaglobal und viele weitere Künstler, die hier der Reihe nach angekündigt werden. Die Aktion, Performance wird jeweils auf Video dokumentiert und sollte selbsterklärend sein. Zu den Überarbeitungen sollte kein paralleler Text oder Informationsmaterial nötig sein, um sich den Inhalt erschliessen zu können.

27.6.2014 Jasmin Taco, Silikonbusenmalerei
4.7.2014 Andres Wanner, Roboterzeichnungen
August 2014
September 2014
Oktober 2014
November 2014
Dezember 2014

Das Vorgängerwerk kann vollständig übermalt werden, es kann aber auch weiterbearbeitet werden. Die Entscheidung dazu liegt beim Künstler.

Ökonomie oder Eingriff in die Kunstproduktion durch Geldgeber
Die Leinwand (Holz, MDF, 200x200cm) kann käuflich erworben werden. Startpreis war 6000 CHF. Mit jeder weiteren Bearbeitungen steigt der Verkaufspreis um 1500 CHF. Aktueller Wert Stand Juli 2014 ist demnach 7500 CHF. Die einzelnen Künstlerinnen erhalten bei erfolgreichem Verkauf jeweils 1500 CHF.

10415674_828376527173151_2553563037006143030_n.jpg

Eingriff in den Produktionsprozess
Wenn sie die prozessorientierte Leinwand kaufen, und damit den Produktionsprozess immer weiterer Überarbeitungen stoppen wollen, konktaktieren sie den Kurator Mario Purkathofer unter info@dock18.ch

Holz, MDF, diverse Übermalungen, div. Materialien, Video, diverse Künstlerinnen, 7500 CHF, Stand 1.Juli 2014

http://www.dock18.ch/pro-2000/

$